„Treffpunkt“ präsentiert: „wi(l)de awake“ – political Pop – Popmusik mit Standpunkt.

Es gibt sie bisher nirgendwo im Netzradio: die Playlist mit politischer Botschaft.

Foto: pixabay; Grafik: Treffpunkt Media

Wir haben sie eingerichtet und senden Euch unter dem Titel „wi(l)de awake“ täglich zwei Stunden Popmusik mit Popsongs, die vier Generationen von Pop- und Rockmusiker/innen weltweit geschaffen haben.

Seit sich nach Ende des 2. Weltkriegs in den USA eine politische Popkultur entwickelt hat, die nicht nur klare Standpunkte zu gesellschaftspolitischen Fragen und zur Politik der sich zur Supermacht entwickelnden Vereinigten Staaten vertrat, sondern die auch erfolgreich war, sind Popsongs mit politischer Botschaft aus der modernen Popkultur nicht mehr wegzudenken.

Während in den Vereinigten Staaten bis heute ungebrochen erfolgreiche Künstler/innen Songs mit ihrer politischen Auffassung veröffentlichen – und das ohne Unterbrechung, also in allen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts – trat in der Bundesrepublik Deutschland mit dem Abklingen der Studentenbewegung eher etwas Ruhe ein auf dem Feld politischer Popmusik. Vereinzelt gab es auch hier immer wieder Songs mit Message, aber eben eher seltener als in anderen europäischen Ländern und den USA.

Eine Ausnahme bildet da die Punkbewegung, die seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Punkrock zur Feier und zur Kommunikation ihrer politischen Botschaften nutzte. Ebenso gibt es natürlich die „Klassiker“ moderner politischer Musik mit Künstlern wie zum Beispiel Udo Lindenberg und Herbert Grönemeyer sowie inzwischen mehrere Generationen deutscher Liedermacher/innen.

Erst seit Beginn des 21. Jahrhunderts veröffentlichten deutsche Popmusiker/innen wieder verstärkt Songs zu politischen Themen. Eine wichtige Rolle spielte dabei auch der Hip-Hop.

Es ist inzwischen ein Allgemeinplatz, das wir uns heute als einzelne Mitglieder unserer Gesellschaft unbedingt wieder stärker politisch betätigen müssen, um ungewollte Entwicklungen nicht von der Zuschauerbank aus zu beobachten, sondern sie selbst zu gestalten.

wi(l)de awake“ möchte insofern mehr sein als nur Unterhaltung. Wir wollen zum Nach- und Mitdenken und zum Handeln anregen. Lasst Euch dabei von der Vielfalt politischer Pop- und Rockmusik inspirieren!

wi(l)de awake“ auf „Treffpunkt“: Mo-Fr: 8 Uhr und 15 Uhr; Sa: 8 Uhr; jeden 2.-4. So im Monat: 20 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s